OÖ: Cross Border Awards 2015 für TIZ-Landl Grieskirchen GmbH

Seit 2003 verleihen die IHK Niederbayern, die südböhmische Wirtschaftskammer und die WKO Oberösterreich den Cross Border Award, um das grenzüberschreitende Engagement von Unternehmen und F&E-Einrichtungen besonders zu würdigen. Im Rahmen des
grenzüberschreitenden Innovationsforums der Technologieplattform Oberösterreich-Niederbayern-Südböhmen, bei der die Werksbesichtigung der Budweiser Vorzeigefirma Bosch im Zentrum stand, wurden die Cross Border Awards 2015 für Südböhmen, Niederbayern und Oberösterreich verliehen. Ein Cross Border Award ging dabei an das TIZ-Landl Grieskirchen GmbH.

Das Technologie- und Innovationszentrum TIZ-Landl Grieskirchen ist ein wichtiger Knoten im oö. Technologie- und Innovationsnetzwerk sowie eine führende F&E-Einrichtung des Dreiländerraumes im Bereich Mess- und Prüftechnik. Besonders spezialisiert ist man auf dynamische Belastungstests und Lebensdauererprobungen. Hier reicht das Angebot von der Erprobung einzelner Baugruppen bis hin zur Prüfung von kompletten Maschinen und Fahrzeugen.

Das TIZ zählt 23 Mitarbeiter (inklusive Testinstitut), erwirtschaftet rund 2 Mio. Euro Umsatz, hat 13 Mieter und 20 F&E-Partner. Das TIZ hat viele Kundenbeziehungen und Kooperationen mit Niederbayern. So haben 8 Partner des Zentrums ihren Sitz in Niederbayern, darunter Leitbetriebe wie die Zahnradfabrik Passau und Knorr Bremse. In Südböhmen arbeitet das TIZ mit der Firma EGE in Budweis zusammen. Im Hinblick auf den tschechischen Markt besonders interessant ist eine Kooperation mit Trissen Aerospace in Pilsen.

 MA CrossBorderAward

zurück